Seite auswählen

Ausfallzeiten bei der Mobilhydraulik reduzieren

Ausfallzeiten bei der Mobilhydraulik reduzieren

Die Mobilhydraulik ist besonders harten Strapazen ausgesetzt. Eine raue Umwelt und oft nicht die Zeit für Wartungsarbeiten machen die Komponenten für Störrungen anfälliger. Steht eine mobile Arbeitsmaschine ist Eile geboten. Wie lange die Arbeit dann ruht, ist ganz wesentlich davon abhängig, wie treffsicher die Fehlerursachen herausgefunden werden. Wer der Ursache nicht auf den Grund geht, kann auch keine nachhaltige Instandsetzung vornehmen. Und wer nur austauscht, braucht sich nicht wundern, wenn sich der Schaden bald wieder meldet.

Schadenspotenziale der Mobilhydraulik kennen und deren Symptome erkennen, gehört heute zu den wichtigsten Fähigkeiten jedes Hydraulik-Instandhalters. Das notwendige Wissen hierfür kann man sich zum Teil aus vielen misslungenen Reparaturen aneignen. Ein Weg, der nicht nur mit Stress und Ärger gepflastert ist, sondern auch dem Maschinenbetreiber viel Geld kostet.

Kostengünstiger und viel effektiver ist es dagegen, im Zuge eines Inhouse-Seminars, Instandhaltungs- und Servicemitarbeiter in der Mobilhydraulik auf den heute notwendigen Wissensstand zu bringen. Die Dresdener Internationale Hydraulik Akademie bietet eine solche Maßnahme an. In Abstimmung mit dem Unternehmen wird ein firmenspezifisches Programm erstellt. Schwerpunkte des Trainings können, unter anderem, Schwachstellenermittlung, Fehlerursachenanalyse, Diagnose, Messen und Überprüfen, Einstellarbeiten, oder richtige Wartung sein, um einige oft gewählten Themenbereiche anzuführen.

Zielgruppen der Veranstaltung sind Instandhalter und Servicemitarbeiter der Betreiber von Maschinen mit Mobilhydraulik. Die Referenten der IHA haben allesamt eine langjährige praktische Erfahrung in der Mobilhydraulik und können auf die individuellen Probleme und Fragestellungen bestens eingehen. Ansprechpartner für diese Inhouse-Schulung ist der zertifizierte Technische Trainer Andreas Fritz (E-Mail andreas.fritz@hydraulik-akademie.de)

Quelle: IHA

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Die Einsatzmöglichkeiten der Fluidtechnik sind vielfältig und unentbehrlich, das macht die Berichterstattung umso reizvoller.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
22
Mi
2021
9:00 O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
Sep 22 um 9:00 – Sep 23 um 16:30
O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
Der unabhängige Hersteller für O-Ringe und Elastomerdichtungen C. Otto Gehrckens – kurz COG genannt – schult seit vielen Jahren erfolgreich Mitarbeiter verschiedener Unternehmen und Branchen in der O-Ring-Akademie®. Diese bietet sowohl versierten Experten, als auch[...]
Okt
4
Mo
2021
9:00 Getriebeschmierung und Ölüberwac...
Getriebeschmierung und Ölüberwac...
Okt 4 um 9:00 – Okt 5 um 16:30
Getriebe sind aus der Antriebstechnik nicht wegzudenken. Ähnlich wie bei anderen Baugruppen sind die Kosten für die Beschaffung des Schmierstoffs im Verhältnis zum Getriebe selbst gering. Die Folgekosten einer unzureichenden Funktion sind es jedoch keinesfalls.[...]
Okt
18
Mo
2021
10:45 Schmierstoffe in technischen Anw... @ online
Schmierstoffe in technischen Anw... @ online
Okt 18 um 10:45 – Okt 20 um 17:00
Schmierstoffe sind im 21. Jahrhundert ein fester Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Sie begegnen uns überall dort, wo sich etwas bewegt, und auch oft dort, wo sich scheinbar nichts mehr bewegt. Sie können gasförmig, flüssig,[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe