Hier klicken!

Seite auswählen

Bundespräsident beruft Prof. Post erneut in den Wissenschaftsrat

Bundespräsident beruft Prof. Post erneut in den Wissenschaftsrat

Prof. Dr. Peter Post, Corporate Technology Advisor bei Festo, wurde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, auf gemeinsamen Vorschlag der Bundesregierung und der Länderregierungen für weitere drei Jahre in den Wissenschaftsrat berufen.

Am 1. Februar 2020 begann die zweite Amtszeit von Prof. Dr. Peter Post im Wissenschaftsrat der Bundesregierung und der Länder. Bis 2023 gehört er weiterhin als eine von acht Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens dem Gremium an. Zudem ist er eines der 32 Mitglieder der Wissenschaftlichen Kommission. Der Wissenschaftsrat hat die Aufgabe, Empfehlungen zur inhaltlichen und strukturellen Entwicklung der Wissenschaft, der Forschung und des Hochschulbereichs zu erarbeiten sowie zur Sicherung der internationalen Konkurrenzfähigkeit der deutschen Wissenschaft beizutragen.
„Ich freue mich sehr über die erneute Berufung durch den Bundespräsidenten. Die Arbeit im Wissenschaftsrat ist geprägt durch einen intensiven und spannenden interdisziplinären Dialog und entfaltet eine große Wirksamkeit in der wichtigen Verzahnung zwischen Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Aktuelle Themen sind etwa der Wandel in den Wissenschaften durch datenintensive Forschung und die Anwendungsorientierung in der Forschung. Gerne bringe ich mich für weitere drei Jahre in die Diskussion und Beratung zur Gestaltung des deutschen Wissenschaftssystems ein“, sagt Prof. Post.
Prof. Post begann seinen beruflichen Weg mit einer Facharbeiterausbildung zum Werkzeugmacher. Anschließend studierte er „Allgemeiner Maschinenbau“ an der Universität Siegen und promovierte am Institut für Mechanik und Regelungstechnik zum Dr.-Ing. Seit 1989 ist er in verschiedenen Funktionen in der Forschung und Entwicklung bei der Festo AG & Co. KG in Esslingen tätig und war lange Zeit Leiter der Forschung. Aktuell ist er Corporate Technology Advisor bei Festo. Im Jahr 2010 wurde er für den Bionischen Handling-Assistenten mit dem Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten ausgezeichnet. Die Hochschule Esslingen berief Prof. Post im Jahr 2012 zum Honorarprofessor. Zudem ist der 60-Jährige in verschiedenen Netzwerken und Clustern der produktionsnahen Industrieforschung aktiv, darunter regionale (u. a. microTEC Südwest), bundesweite (u. a. Plattform Industrie 4.0) und europäische Netzwerke (Manufuture, EFFRA).

Quelle: Festo

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
9
Mo
2020
ganztägig 12th International Fluid Power C... @ Internationales Congress Center Dresden
12th International Fluid Power C... @ Internationales Congress Center Dresden
Mrz 9 – Mrz 11 ganztägig
12th International Fluid Power Conference @ Internationales Congress Center Dresden
Das IFK ist die wichtigste internationale Konferenz der Fluidtechnikbranche und steht im kommenden Jahr unter dem Leitthema „Fluid Power – Future Technology!“. Als idealer Treffpunkt für Fluidtechnik-Experten aus Forschung, Entwicklung und Industrie bietet das IFK[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe