Hier klicken!

Seite auswählen

Einbaufertige Hydraulikleitungen − frühzeitige Beratung beugt Kostenfallen vor

Einbaufertige Hydraulikleitungen − frühzeitige Beratung beugt Kostenfallen vor

Ob Automobil, Landmaschine oder Baumaschine – ohne hydraulische Verbindungstechnik versagen ihre grundlegenden Funktionen. Hydraulikleitungen sind so etwas wie die Hidden Champions im Fahrzeugraum. Weitgehend unterschätzt wird jedoch deren Optimierung auf den jeweiligen Einsatzzweck. Sei es aus Kostengründen oder aufgrund schlechter Beratung: Der optimalen Rohrleitungsführung im Bauraum wird häufig zu wenig oder zu spät Beachtung geschenkt. Ein Fehler, den eine frühzeitige, fundierte Beratung und „Taktikschulung“ vermeiden kann.

In Mannschaftssportarten wie Fußball, Eishockey, Handball & Co. gibt es ein entscheidendes Element, mit dem der Erfolg steht und fällt: die richtigen Laufwege. Sie sind der Faktor, den der Trainer vor jedem neuen Spiel überdenken und seiner Mannschaft vermitteln muss. Denn: Jeder Gegner ist anders. Kein Laufspiel ist eins zu eins kopierbar. Dieses Beispiel lässt sich übertragen: Jedes Fahrzeug ist anders und mit ihm jeder Bauraum.
In hydraulischen Systemen haben Rohrleitungen die Aufgabe, die Medien zu führen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Rohrleitungen stets unterschiedlich verlaufen und je nach Anwendungsgebiet in unterschiedlicher Ausprägung mechanisch, korrosiv und thermisch beansprucht werden. Von Herstellern solcher einbaufertiger Hydraulikleitungen werden folglich Kompetenzen in unterschiedlichsten Bereichen gefordert: angefangen vom Beratungs-Know-how über die Biege- und Einbau- bis zur Prüfkompetenz. Umso besser, wenn Hydraulikleitungen individuell auf den Bauraum zugeschnitten gefertigt und direkt einbaufertig geliefert werden. Das ist aber nur dann möglich, wenn die Rohrleitungsführung früh im Planungsprozess berücksichtigt wird und nicht erst lange nach dem Engineering des Maschinenraums. Denn je frühzeitiger die Kunden unsere Experten bei der Planung des Fahrzeugraums hinzuziehen, desto individueller können wir die zu verbauenden Rohr- und Schlauchleitungen fertigen – zugunsten von Funktionalität, Leckagesicherheit und Witterungsbeständigkeit. Zu diskutieren ist im Zuge dessen stets die Fertigung einer bereits einbaufertigen Leitung, die perfekt auf den jeweiligen Bauraum zugeschnitten ist. Ein weiterer Vorteil für den Kunden: Er kauft die gesamte Kompetenz des Entwicklers und Monteurs in Hinblick auf das Zusammenspiel aller Komponenten. Es werden keine einzelnen Komponenten verschiedener Hersteller verbaut; vielmehr erhält der Kunde ein ganzheitliches Montageprinzip, innerhalb dessen alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind.

VOSS Ingenieure konstruieren Leitungsverläufe und kombinieren höchste Funktionserfüllung mit optimalem Produktdesign

Die Taktik: Raumdeckung
Es geht kurz gesagt um die Kompetenz, eine einbaufertige Hydraulikleitung so individuell wie möglich auf den Kunden und dessen „Spielsituation“ anzupassen. Diese Kompetenz ist essenziell, um dem Kunden eine dauerhaft beständige Lösung zu fertigen, die perfekt an ein komplexes Maschinendesign – an den Raum – angepasst ist. Vom Aufhängesystem über Verschraubungen bis zum umgeformten Rohr kann ein solcher ganzheitlicher Beratungsansatz die gesamte Produktbreite berücksichtigen. Für uns als Berater bedeutet das: Wir können auf Basis eines vom Kunden zur Verfügung gestellten 3-D-Modells die Hydraulikleitungen einbaufertig konstruieren und verbauen. Die sinnvollere Alternative ist jedoch, sich der Komponenten und Komplexität des geplanten Bauraums schon im Erstgespräch anzunehmen und das Produktdesign entsprechend anzupassen – und von Punkt A bis Z alles so liefern, dass es auch im Hinblick auf den Einsatzzweck Sinn ergibt. Nehmen wir allein den Faktor Witterung: Ein Bagger im Steinbruch beispielsweise hat andere Anforderungen als ein Bagger, der an der Küste zum Einsatz kommt. Salzwasser greift das Material anders an als Erde und Staub. Die Komponenten müssen sich dabei nicht wesentlich unterscheiden, die Anforderungen und Umgebungsbedingungen unterscheiden sich jedoch teilweise massiv. Und das ist nur ein Faktor von vielen, den es zu berücksichtigen gibt. Hier ist eine hohe Beratungskompetenz verbunden mit einer exzellenten Kenntnis des „Spielfeldes“ gefordert.

Auf Wunsch erfolgt die Rohranbindung über kundenindividuelle Rohrumformlösungen oder standardisierten Verbindungssystemen

Das Spielfeld: der Fahrzeugraum
Dieses Spielfeld ist der Fahrzeugraum – und es ist tendenziell nicht nur kleiner als früher, es ist auch eng umstellt. Kunden fordern eine immer größere Effizienz in einem immer kleiner werdenden Bauraum. Dementsprechend höher muss die Effizienz des Hydrauliksystems sein. Dessen stetige Optimierung wird jedoch meist vernachlässigt, da es in der Regel das letzte Glied in der Kette ist. Viele Kunden setzen auf ein seit Jahren bestehendes Hydrauliksystem. Wir als Berater sind häufig in der Lage, diesen Kunden zu sagen: Schau mal, was du alles optimieren kannst, um eine nichtsdestotrotz geforderte Effizienzsteigerung zu erreichen. Oder konkret: Tausche deine Verbindungstechnik, so erreichst du eine wesentlich höhere Prozesssicherheit in der Fertigung bzw. eine höhere Leckagesicherheit und vermeidest Ausfälle beim Kunden.
Die Wahl der richtigen Verbindungstechnik ist hier grundlegend, kommt es bei einer Hydraulikleitung doch in erster Linie auf das Zusammenspiel zwischen Rohr und Verbindung an. Dementsprechend hoch sind die Ansprüche an diese Verbindungen: Sie müssen dauerhaft hohen Drücken standhalten, flexibel auf Schwingungen der Bauteile reagieren, strömungsgünstig und leckagesicher sein. Daher gilt es, die richtigen Komponenten sorgfältig auszuwählen und auf die Dimensionierung der Rohrleitungen (Werkstoff, Länge, Rohrinnendurchmesser, Wandstärke etc.) anzupassen.

Mittels Laser können Kennzeichnungen – wie die Chargen-Nr. zwecks Rückverfolgung – vorgenommen werden

Gegenpressing: Wenn der Druck steigt …
Aufgrund der permanenten Druckverhältnisse, Umwelteinflüsse, Beschädigungen und natürlicher Alterung ist die Lebensdauer von Hydraulikleitungen endlich. Die Verwendungsdauer von Schlauch- wie von Rohrleitungen hängen also im Wesentlichen von den Einsatz- und Umweltbedingungen ab. UV-Strahlung beispielsweise lässt das Schlauchmaterial schneller altern; Gummi verliert seine Elastizität und wird brüchig. Das bedeutet: Je anspruchsvoller bzw. extremer diese Bedingungen sind, desto angemessener sollten die Abstände sein, in denen die Leitungen ausgewechselt werden.
Von den äußeren Bedingungen abgesehen, kommt es auf die richtige Aufstellung aller Leitungskomponenten an. Auch hier besteht häufig Optimierungspotenzial – insbesondere dann, wenn das hydraulische System mehr leisten muss als ursprünglich vorgesehen, beispielsweise durch fortwährende, impulsartige Druckstöße wodurch alle Komponenten extrem beansprucht werden. In diesem Fall gilt es, das System auf „den Gegner“ anzupassen. Auch aus diesem Grund werden wir von VOSS Fluid vermehrt zur Beratung bei Fremdsystemen hinzugezogen. Die grundlegende Frage in solchen Fällen: Wie kann das hydraulische System optimiert werden, um nachhaltig zu funktionieren und hohe Folgekosten zu vermeiden? Beispiele sind eine falsche Fixierung der Leitungen zur Befestigung, Fehler bei der Leitungsverlegung oder beengte Einbauverhältnisse – diese und viele weitere Aspekte beeinträchtigen die Lebensdauer der verbauten Komponenten und schränken die Effizienz der Maschine weiter ein.

Aus diesem Grund setzen wir von VOSS Fluid bei einbaufertigen Hydraulikleitungen auf den Systemgedanken: Gerade in der Zusammenarbeit mit global agierenden OEMs haben wir unser Angebot in den vergangenen Jahren auf individuell gefertigte, einbaufertige Hydraulikleitungen mit den entsprechenden Serviceleistungen dahinter ausgebaut. Ziel ist es, alle Einzelbauteile perfekt aufeinander abzustimmen, um die bestmögliche Funktionalität und Leckagesicherheit zu garantieren. Auf diese Weise erhalten unsere Kunden persönliche Beratung, individuelles Design und eine präzise Fertigung aus einer Hand.
Auf das Prinzip einbaufertiger Hydraulikleitungen sowie Rohrverschraubungen inklusive Service aus einer Hand setzt auch der langjährige VOSS-Kunde Hydrema. Das international tätige Unternehmen entwickelt, baut und vermarktet hochtechnologische Baumaschinen. Der Hauptsitz des Konzerns und das Hauptwerk befinden sich in Støvring in der Nähe von Aalborg im Norden Dänemarks. Hydrema produziert aber auch in Deutschland. Mit den ehemaligen Weimar-Werken in Thüringen konnte man 1996 einen bedeutenden Baggerproduzenten übernehmen. Marianne Frank Mogensen, Purchasing Manager, Hydrema Group: „Hydrema hat seit vielen Jahren im Werk Støvring eine eigene Fertigung von Hydraulikrohren. Diese Fertigung wird seit 2009 mit VOSS ES-4 Schneidringen bestückt. Seit der Entscheidung, die Rohrbiegerei als Teil unserer Produktion an VOSS Fluid auszulagern, kam dies unserer Qualitätssteigerung, Fertigungstiefe und Flexibilität zugute. Wir haben hier von Tag eins an nur gute Erfahrung gemacht. Die Beratung war sehr professionell – sowohl in allen technischen wie auch in logistischen Fragen.“

Über eine optische 3D Vermessung lassen sich bestehende Leitungsverläufe kopieren oder fertiggestellte Rohrgeometrien überprüfen

Die richtige Aufstellung: Je eingespielter, desto besser …
Beim Prinzip „alles aus einer Hand“ profitiert der Kunde von einem eingespielten Team an Komponenten. Zu Beginn jedes Fertigungs- oder Optimierungsprozesses steht daher die Produktauswahl. Diese Produktauswahl ist entscheidend, um in den Fahrzeugen und Maschinen die ideale Leitungsführung und Funktionserfüllung zu gewährleisten. Neben dieser grundlegenden Beratung sollte ein detailliertes Montagetraining gleich mit im Angebot stehen. So wird nicht nur der verfügbare Bauraum optimal ausgenutzt; die persönlichen Schulungen reduzieren zudem Folgekosten für Reparaturen, Service und Instandhaltung – zugunsten einer steigenden Prozesssicherheit. Aufgrund der aufeinander zugeschnittenen Systemkomponenten stellen Fahrzeug- und Maschinenbauer einen einheitlichen Qualitätsstandard sicher, statt auf viele einzelne Insellösungen zu vertrauen. Vorsortierte Montagekits und einbaufertige Baugruppen garantieren eine direkte Verfügbarkeit aller Komponenten, was nicht nur die einzelnen Prozesse optimiert, sondern auch Lagerkosten und Wiederbeschaffungszeiten reduziert. Der Endmontageprozess wird deutlich verkürzt und ist durch das einheitliche Montagekonzept komponentenübergreifend.
Die Kombination aus Beratungs-Know-how, Fertigungskompetenz und hauseigener Qualitätssicherung führt zu einem prozesssicheren Lösungsanbieter – auch bei komplexeren Aufgabenstellungen oder individuellen Kundenwünschen. Für die Planung von einbaufertigen Hydraulikleitungen sollten diese Kompetenzen vor allem in den Bereichen Biegen, Löten, Schweißen, Krimpen und Prüfen bestehen. Da jedes Anbindungssystem individuell geplant werden muss, gilt es, jedes System individuell um- und anzuformen, anzulöten oder zu schweißen. Dazu gehört auch das standardmäßige Verschließen der Leitungsenden, die Endbearbeitung und abschließende Qualitätsprüfungen (Dichtheits- und Konturprüfungen etc.) bis hin zur individuellen Laserbeschriftung der Leitung und optischen 3D-Vermessung. Und das alles für verschiedenste Materialien und Oberflächen. Kurz gesagt: Je größer die Fertigungstiefe, desto besser das „Spielverständnis“.

Beispiel einer einbaufertigen Hydraulikleitung mit angeschweißter Rohrbefestigung, Zink-Nickel Korrosionsschutz, Rohrumformungen und Schneidringverbindungen


In diesem Zusammenhang helfen auch vorsortierte Montagekits, wie VOSS sie seinen Kunden bereitstellt: Sie beinhalten individuell zusammengestellte Verpackungseinheiten als vorsortiertes Produktionsmaterial, jeweils passend zur aktuellen Phase des Produktionsprozesses. Für den Kunden bzw. Anwender heißt das: Er muss sich nicht um einzelne Verbindungen Gedanken machen, sondern kann das große Ganze im Blick behalten. Den Kunden bestmöglich in den Fertigungsprozess einbinden bedeutet aber auch, ihn an der Qualitätsprüfung teilhaben zu lassen. Eine Auditierung der Fertigungskette, innerhalb derer jeder einzelne Fertigungsschritt dokumentiert wird, schafft zusätzliches Vertrauen und minimiert das Fehlerpotenzial.

100 Prozent Kontrolle: Rohrkontur- und Dichtheitsprüfung erfolgen kombiniert in einem Schritt

Fazit: Jedes Spiel ist anders
Um ein Champion zu werden bedarf es neben Erfahrung und Spielwitz, besonders der strategischen Feinplanung und einer auf die stetig neuen Anforderungen zugeschnittenen Systemjustierung. Aufgrund der extrem hohen System- und Typenvielfalt sowie hohen Qualitätsunterschieden kommt der Beratungsleistung auf dem Gebiet der hydraulischen Verbindungstechnik eine hohe Bedeutung zu. Die Einzelkomponenten des gewählten Hydrauliksystems sollten perfekt auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnitten sein. Und dieser Anwendungsfall kann sich über die Jahre verändern, weshalb die Leitungen eventuell auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden sollten. Unsere Experten verfügen über langjährige Anwendungserfahrung und haben eine entsprechend hohe Kompetenz in der Auslegung, Verlegung und Komponentenauswahl entwickelt. Bei Neuentwicklungen empfiehlt es sich, dass der Kunde so früh wie möglich einen Experten in den Entwicklungsprozess und das Prototyping mit einbindet. Denn: Jedes Spiel ist anders.

Quelle: Voss Fluid

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
2020
ganztägig 12th International Fluid Power C... @ Internationales Congress Center Dresden
12th International Fluid Power C... @ Internationales Congress Center Dresden
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12th International Fluid Power Conference @ Internationales Congress Center Dresden
[Update vom 02.03.2020]: Aufgrund der zunehmenden Zahl von Corona-Infektionen in Deutschland schätzen die Experten des Robert-Koch-Instituts und des Bundesministerium für Gesundheit, dass die Gefahr einer weiteren Verbreitung des Coronavirus zunehmen wird. Schon jetzt sind zahlreiche[...]
Feb
23
Di
2021
ganztägig 8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Feb 23 ganztägig
8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“: Call for Papers bis Ende Juni @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Am 23. Februar 2021 findet in Karlsruhe die 8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf Antriebslösungen unter Einbezug von Industrie 4.0 – Technologien. Digitalisierung, Vernetzung[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe