Hier klicken!

Seite auswählen

Hänssler für den “Großen Preis des Mittelstandes 2017” nominiert

Hänssler für den “Großen Preis des Mittelstandes 2017” nominiert

Die Hänssler Kunststoff- und Dichtungstechnik GmbH ist für den „Großen Preis des Mittelstandes“ 2017 nominiert. Nur jedes tausendste Unternehmen der Bundesrepublik Deutschland erreicht die Nominierungsliste der begehrten Wirtschaftsauszeichnung. Für die Kunststoff- und Dichtungsprofis aus Friedrichsfeld ein guter Grund, stolz sein zu dürfen.

Hänssler Preis des Mittelstandes 2017 Dichtungstechnik

Überreichung der Nominierungsurkunde für den Großen Preis des Mittelstandes 2017 (v.l.n.r.): Josef Stumpf, Leiter des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) der Wirtschaftsregion Rhein Neckar, Meike Schulz, Andreas Hänssler und Adrian Heinrich von der Firma Hänssler (Foto: Hänssler)

Der Award selbst gilt als eines der Aushängeschilder der Marke „Made in Germany“, so Albrecht Gerber, Wirtschafts- und Energieminister in Brandenburg. Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtages, ergänzt: „Wer hier nominiert wurde, hat allein durch diese Auswahl bereits eine Auszeichnung erster Güte erfahren.“

Andreas Hänssler, Geschäftsführer der Hänssler Kunststoff- und Dichtungstechnik GmbH, sieht in der Nominierung eine große Chance: „Die zu bearbeitenden Fragestellungen für den Wirtschaftspreis helfen uns, das eigene Unternehmen im Gesamten mit neuen Augen zu sehen. Mit der Ernennung haben wir gleichzeitig die Eintrittskarte zum „Netzwerk der Besten“ erhalten. Eine großartige Möglichkeit für uns, neue wirtschaftliche Kontakte zu knüpfen. Mit dem ständigen Anspruch noch besser werden zu wollen, werden wir in den kommenden Wochen und Monaten eine Vielzahl unserer Prozesse hinterfragen und optimieren. Dabei ist es für uns von allergrößter Wichtigkeit, die Mitarbeiter und ihre Ideen miteinzubeziehen.“

Bewerben kann sich ein Unternehmen für den Preis selbst nicht. Es muss vorgeschlagen werden. Der „Große Preis des Mittelstandes“ betrachtet nicht alleine Zahlen und Arbeitsplätze, sondern ein Unternehmen als Ganzes in seiner Rolle in der Gesellschaft. Der Preis wird jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung durch eine unabhängige Jury im Rahmen einer Preisverleihung im Herbst verliehen.

Vor 35 Jahren begann die Erfolgsgeschichte der Hänssler Kunststoff- und Dichtungstechnik GmbH als Familienunternehmen mit dem Handel und der Entwicklung von Dichtelementen aller Art. Heute ist daraus eine weltweit anerkannte Know-how-Schmiede für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von zuverlässigen Standardprodukten und anspruchsvollen Spezialartikeln aus der Dichtungs- und Kunststofftechnik entstanden. Bei Hänssler ist die Unternehmenskultur an der Zufriedenheit von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern ausgerichtet

Quelle: Hänssler

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion O+P Fluidtechnik

Die O+P Fluidtechnik ist dort zu Hause, wo Innovationen entstehen: an den Universitäten, beim Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA und in den Forschungsabteilungen der Unternehmen. Früher zu wissen, was wichtig wird, ist der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Die O+P Fluidtechnik gibt ihn redaktionell konsequent an ihre Leser weiter

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
23
Di
2021
ganztägig 8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Feb 23 ganztägig
8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“: Call for Papers bis Ende Juni @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Am 23. Februar 2021 findet in Karlsruhe die 8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf Antriebslösungen unter Einbezug von Industrie 4.0 – Technologien. Digitalisierung, Vernetzung[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe