Industrie 4.0 mithilfe von Predictive Maintenance

Predictive Maintenance VDMA Industrie 4.0

Industrie 4.0 im Visier: Auch Vakuum- und Druckschalter lassen sich für effektive Predictive Maintenance über Kommunikationskanäle vernetzen
Bild: Schmalz

Total unterschiedliche Produkte – wie Werkzeugmaschinen, Schiffe oder Windenergieanlagen – eint eines: Ohne stets gut funktionierende Antriebstechnik wären sie wertlos. Grund genug, mit Predictive Maintenance (PM) eventuelle Ausfälle rechtzeitig zu vermeiden. Positiver Nebeneffekt: PM-Systeme machen den Weg zu Industrie 4.0 frei.

Predictive Maintenance VDMA Industrie 4.0

Predictive Maintenance hilft, Instandhaltungsmaßnahmen zu planen und die voraussichtliche Entwicklung des Maschinenzustandes vorherzusagen
Bild: IPK

Auf geniale Art und Weise widerlegt das Fraunhofer-
Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) aus Berlin das Gerücht, Predictive Maintenance sei teuer und extrem aufwendig, denn es benötige sehr viele Aktoren und Sensoren: Das IPK hat für einen Maschinenhersteller eine Werkzeugüberwachung ohne zusätzliche Sensoren oder andere Elektronik verwirklicht. Ein in die Steuerung integriertes Softwarepaket kontrolliert Werkzeugverschleiß und -bruch. „Auf dieser Basis entwickelten wir weitere Algorithmen, mit denen sich der Zustand und das Verhalten der Maschine checken lassen“, erklärt Eckhard Hohwieler, IPK-Abteilungsleiter Produktionsmaschinen und Anlagenmanagement im Bereich Produktionssysteme. „Damit kann ein Mitarbeiter anhand der Kennwerte der Antriebsachsen erstaunlich genau Schwachstellen ermitteln: Auf diese Weise wurden sogar Textilfehler in Riemenantrieben entdeckt.“

Predictive Maintenance kann auch ohne Industrie-4.0-Ansatz realisiert werden.
Dr. Holger Rudzio, Geschäftsführer DMG Mori Software Solutions GmbH

Quelle: Fachverband Fluidtechnik im VMDA

Button zum Artikel im E-PaperErfahren Sie in der O+P Fluidtechnik #04/2017 wie Predictive Maintenance als Baustein der Industrie 4.0 fungiert.

Besuchen Sie auch die offzielle Hompege des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) finden Sie hier.

Svenja Stenner

Gepostet von: Svenja Stenner

Teilen Sie diesen Artikel auf
Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen