Seite auswählen

Industrie 4.0 mithilfe von Predictive Maintenance

Industrie 4.0 mithilfe von Predictive Maintenance
Predictive Maintenance VDMA Industrie 4.0

Industrie 4.0 im Visier: Auch Vakuum- und Druckschalter lassen sich für effektive Predictive Maintenance über Kommunikationskanäle vernetzen
Bild: Schmalz

Total unterschiedliche Produkte – wie Werkzeugmaschinen, Schiffe oder Windenergieanlagen – eint eines: Ohne stets gut funktionierende Antriebstechnik wären sie wertlos. Grund genug, mit Predictive Maintenance (PM) eventuelle Ausfälle rechtzeitig zu vermeiden. Positiver Nebeneffekt: PM-Systeme machen den Weg zu Industrie 4.0 frei.

Predictive Maintenance VDMA Industrie 4.0

Predictive Maintenance hilft, Instandhaltungsmaßnahmen zu planen und die voraussichtliche Entwicklung des Maschinenzustandes vorherzusagen
Bild: IPK

Auf geniale Art und Weise widerlegt das Fraunhofer-
Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) aus Berlin das Gerücht, Predictive Maintenance sei teuer und extrem aufwendig, denn es benötige sehr viele Aktoren und Sensoren: Das IPK hat für einen Maschinenhersteller eine Werkzeugüberwachung ohne zusätzliche Sensoren oder andere Elektronik verwirklicht. Ein in die Steuerung integriertes Softwarepaket kontrolliert Werkzeugverschleiß und -bruch. „Auf dieser Basis entwickelten wir weitere Algorithmen, mit denen sich der Zustand und das Verhalten der Maschine checken lassen“, erklärt Eckhard Hohwieler, IPK-Abteilungsleiter Produktionsmaschinen und Anlagenmanagement im Bereich Produktionssysteme. „Damit kann ein Mitarbeiter anhand der Kennwerte der Antriebsachsen erstaunlich genau Schwachstellen ermitteln: Auf diese Weise wurden sogar Textilfehler in Riemenantrieben entdeckt.“

Predictive Maintenance kann auch ohne Industrie-4.0-Ansatz realisiert werden.
Dr. Holger Rudzio, Geschäftsführer DMG Mori Software Solutions GmbH

Quelle: Fachverband Fluidtechnik im VMDA

Button zum Artikel im E-PaperErfahren Sie in der O+P Fluidtechnik #04/2017 wie Predictive Maintenance als Baustein der Industrie 4.0 fungiert.

Besuchen Sie auch die offzielle Hompege des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) finden Sie hier.

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Die Einsatzmöglichkeiten der Fluidtechnik sind vielfältig und unentbehrlich, das macht die Berichterstattung umso reizvoller.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
22
Mi
2021
9:00 O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
Sep 22 um 9:00 – Sep 23 um 16:30
O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
Der unabhängige Hersteller für O-Ringe und Elastomerdichtungen C. Otto Gehrckens – kurz COG genannt – schult seit vielen Jahren erfolgreich Mitarbeiter verschiedener Unternehmen und Branchen in der O-Ring-Akademie®. Diese bietet sowohl versierten Experten, als auch[...]
Okt
4
Mo
2021
9:00 Getriebeschmierung und Ölüberwac...
Getriebeschmierung und Ölüberwac...
Okt 4 um 9:00 – Okt 5 um 16:30
Getriebe sind aus der Antriebstechnik nicht wegzudenken. Ähnlich wie bei anderen Baugruppen sind die Kosten für die Beschaffung des Schmierstoffs im Verhältnis zum Getriebe selbst gering. Die Folgekosten einer unzureichenden Funktion sind es jedoch keinesfalls.[...]
Okt
18
Mo
2021
10:45 Schmierstoffe in technischen Anw... @ online
Schmierstoffe in technischen Anw... @ online
Okt 18 um 10:45 – Okt 20 um 17:00
Schmierstoffe sind im 21. Jahrhundert ein fester Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Sie begegnen uns überall dort, wo sich etwas bewegt, und auch oft dort, wo sich scheinbar nichts mehr bewegt. Sie können gasförmig, flüssig,[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe