Kontaminationskontrollsystem von Eaton erledigt die grobe Arbeit

Eaton Fluid Hydraulik Hydrauliksystem Kontrolle

Das BSS 2-Zuführsystem für Flaschenproben ermöglicht zudem die optimale Verarbeitung von Flaschenproben in Laborqualität
Bild: Eaton

Verunreinigte Hydraulikfluide verursachen bis zu 80 % aller Störungen in Hydrauliksystemen. Ist Hydrauliköl verunreinigt, hat dies eine Vielzahl potenziell schädlicher Auswirkungen, die die Leistung beeinträchtigen oder Teile des Systems beschädigen können. Zudem können Modifikationen bzgl. der Viskosität oder der Komprimierbarkeit aufgrund der starken Veränderungen der physikalischen Eigenschaften des Öls entstehen.
Seit 1986 hat Vac-Con, Inc. über 7000 kundenspezifische, in LKW installierte Geräte für die öffentlichen und privaten Umweltmärkten auf der ganzen Welt hergestellt. Derzeit beschäftigt das Unternehmen fast 300 Mitarbeiter an seinem einzigen Standort in Green Cove Springs, Florida (USA). Über 25 Jahre stellte Vac-Con industrielle Saugfahr­zeuge und -lader her, ohne jegliche Probleme in Verbindung mit verunreinigtem Hydrauliköl zu bemerken. Doch eine deutliche Steigerung der Garantiekosten sowie der Wunsch nach stetiger Verbesserung der Produktleistung und Kundenzufriedenheit haben zu einer umfangreichen Analyse des gesamten Betriebs geführt.
Das Unternehmen nahm bei der Auswertung die Unterstützung des Eaton Vertriebspartners Hydraulic Supply aus Sunrise, Florida in Anspruch. Dazu gehörte auch eine eingehende Untersuchung der Montageabläufe sowie der Qualität des Hydrauliköls, das in den neuen LKW zum Einsatz kommt. Ziel war es, die Wassermenge und andere Verunreinigungen, die in das Hydrauliksystem des Fahrzeugs gelangen, zu minimieren.

Regelmäßige Ölkontrolle zur ­Einhaltung der Reinheitsanforderungen

Eaton Fluid Hydraulik Hydrauliksystem Kontrolle

Das mobile CCS 4-Kontaminationskontrollsystem bestimmt sowohl die Größenverteilung der Feststoffverschmutzung als auch die Wassersättigung und die Fluidtemperatur
Bild: Eaton

„Nach einer umfassenden Analyse des gesamten Prozesses haben wir einige Bereiche mit Verbesserungsbedarf ausgemacht“, erklärt Tom Armstrong, Senior Engineer bei Vac-Con. „Wir haben in den betreffenden Montagebereichen viele Veränderungen vorgenommen und die Abläufe modifiziert, um sicherzustellen, dass das Öl unseres Zulieferers unseren Reinheitsanforderungen entspricht und das Öl, das direkt in die LKW fließt, frei von Verunreinigungen ist“, ergänzt Bill Barnes, Lean Facilitator und Process Improvement Manager bei Vac-Con.

Quelle: Eaton

Button zum Artikel im E-PaperWie eine zuverlässige Überwachung des Hydrauliksystems in Echtzeit aussehen kann erfahren Sie ausführlich in der O+P Fluidtechnik #05/2017.

Svenja Stenner

Gepostet von: Svenja Stenner

Teilen Sie diesen Artikel auf
Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen