Hier klicken!

Seite auswählen

Magnet-Schultz erweitert Kapazitäten in Memmingen

Magnet-Schultz erweitert Kapazitäten in Memmingen

Zum Abschluss des Geschäftsjahres am 30. Juni erwartet Magnet-Schultz, Spezialist für elektromagnetische Aktorik und Sensorik, einen Gruppen-Umsatz von 460 Mio. Euro, 10 % mehr als im Vorjahr und eine Verdoppelung seit 2008. Anspruchsvolle Anwendungen für PKW, Automation und Aerospace stützten das Wachstum, hieß es vom Unternehmen. Deshalb wird der Hauptstandort in Memmingen (Bayern) nun ausgebaut: In Planung ist eine Halle mit 14 800 m2, in der Produktionskapazitäten, Testlabors, Büros und Logistik untergebracht werden sollen. Der Einzug ist für Sommer 2019 geplant. In Memmingen arbeiten derzeit ca. 2000 Menschen, davon 170 Auszubildende.

Quelle: Magnet-Schultz

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Wie sich die vergleichsweise „alte“ Fluidtechnik in das Anforderungsprofil Industrie 4.0 einfügt, fasziniert mich, und macht die Arbeit in und mit der Branche sehr reizvoll.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
25
Di
2019
9:00 Informationsveranstaltung des Fo...
Informationsveranstaltung des Fo...
Jun 25 um 9:00 – 13:30
Informationsveranstaltung des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA
Am 25. Juni 2019 findet die diesjährige Informationsveranstaltung des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA-Haus in Frankfurt am Main statt. Im Rahmen der öffentlichen Informationsveranstaltung stellen die Forschungsstellen den Stand der Arbeiten bzw. gewonnene Ergebnisse der vom[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe