Hier klicken!

Seite auswählen

Prof. Dr. Detlef Zühlke erhält Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz

Prof. Dr. Detlef Zühlke erhält Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz

Am 18. Dezember 2017 ist Prof. Dr. Detlef Zühlke, Vorstandsvorsitzender der Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V., von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Mit dem Orden werde besonders Zühlkes Verdienst um den Einsatz moderner Kommunikationstechnologien in der industriellen Produktion gewürdigt, so die Ministerpräsidentin.

„Professor Detlef Zühlke hat sich herausragende Verdienste um den Wissenschaftsstandort Rheinland-Pfalz erworben. Mit dem Zukunftsprojekt „Technologie-Initiative Smart Factory“ hat Professor Zühlke ein überregional sichtbares Leuchtturmprojekt in Rheinland-Pfalz geschaffen. Dadurch hat er einen signifikanten Beitrag zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und damit verbunden zum Erhalt von Arbeitsplätzen geleistet“, würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der 36. Verleihung des Landesverdienstordens die Leistung Zühlkes.

„Ich freue mich sehr über diese Ehrung. Es erfüllt mich mit Stolz, dass meiner jahrelangen Arbeit, die Themen Produktion der Zukunft und Industrie 4.0 voranzutreiben, diese besondere Anerkennung zuteilwird“, so Zühlke. Da er an der offiziellen Verleihung am 5. Dezember aufgrund einer Dienstreise in die USA verhindert war, verlieh ihm die Ministerpräsidentin den Orden nachträglich in der Staatskanzlei.

Der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz wird seit 1982 vergeben, um das außergewöhnliche Engagement und die hohen Verdienste Einzelner für das Gemeinwohl zu ehren. Er ist die höchste Form der Anerkennung, die seitens des Landes an Einzelpersonen ausgesprochen wird. Um die Bedeutung des Ordens zu unterstreichen und das Engagement der Ausgezeichneten hervorzuheben, ist die Zahl der Ordensträger und -trägerinnen auf 800 lebende Personen begrenzt.

Die Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V. wurde 2005 als gemeinnütziger Verein gegründet, um ein Netzwerk von Akteuren aus Industrie und Forschung zu Industrie 4.0 aufzubauen und darin gemeinschaftliche Projekte durchzuführen. Mit der Idee, das Internet der Dinge auch in die Produktion einzuführen, ist die Vision von Industrie 4.0 entstanden. Durch die aktive Beteiligung ihrer Mitglieder hat die Technologie-Initiative bereits realitätsnahe Lösungen, erste Produkte und gemeinschaftliche Standards in diesem Bereich erarbeitet. Die im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern beheimatete SmartFactory-KL ist eine weltweit einzigartige herstellerunabhängige Demonstrations- und Forschungsplattform, in der innovative Informations- und Kommunikationstechnologien und deren Einsatz in einer realitätsnahen industriellen Produktionsumgebung getestet und weiterentwickelt werden. Die intensive Kooperation zwischen SmartFactory-KL und DFKI garantiert den Anschluss an die deutsche IT-Spitzenforschung.

Quelle: Technologie-Initiative SmartFactory KL

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Wie sich die vergleichsweise „alte“ Fluidtechnik in das Anforderungsprofil Industrie 4.0 einfügt, fasziniert mich, und macht die Arbeit in und mit der Branche sehr reizvoll.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
25
Di
2019
9:00 Informationsveranstaltung des Fo...
Informationsveranstaltung des Fo...
Jun 25 um 9:00 – 13:30
Informationsveranstaltung des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA
Am 25. Juni 2019 findet die diesjährige Informationsveranstaltung des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA-Haus in Frankfurt am Main statt. Im Rahmen der öffentlichen Informationsveranstaltung stellen die Forschungsstellen den Stand der Arbeiten bzw. gewonnene Ergebnisse der vom[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe