Hier klicken!

Seite auswählen

SMS group liefert neue Fertigstraße für Daehans Stabstahlproduktion

SMS group liefert neue Fertigstraße für Daehans Stabstahlproduktion

Das südkoreanische Unternehmen Daehan Steel Co., Ltd. hat der SMS group den Auftrag erteilt, sein Betonstahlwalzwerk am Standort Pyeongtaek zu komplettieren. Mit den neuen Einrichtungen kann Daehan Betonstahl zu kleinen und großen Paketen bündeln. Ausgangsmaterial sind Knüppel mit niedrigem oder mittlerem Kohlenstoffgehalt bei einem Querschnitt von 130 x 130 bzw. 150 x 150 Millimetern und einer Länge von 12 Metern. Der Durchsatz beträgt 70 Tonnen pro Stunde. Die Anlage produziert Betonstahl im Durchmesserbereich von 10 bis 32 Milli-metern und bündelt Pakete zwischen sechs und 12 Metern Handels-länge mit einem Gewicht von 1,5 bis 2,5 Tonnen. Bei den Produkten D10 bis D19 werden 400 Kilogramm schwere Kleinpakete gebündelt.

Neueste Technologie

Die Walzstraße wird mit einem EBROS-Knüppelschweißsystem, 14 HL(Housingless)-Gerüsten und einem Achtkaliber-Fertigblock mit VCC (Vertical Compact Coiler) zur Herstellung von fünf Tonnen schweren Coils aus den oben erwähnten Betonstahlprodukten ausgerüstet.

Der Lieferumfang umfasst eine neue Schopf- und Trennschere, ein neues Kühlbett mit HSD®-System (High Speed Delivery), ein neu konstruiertes Kaltschneidesystem, das auf Basis von Zählstationen arbeitet, Einrichtungen zum Bündeln und Abbinden kleiner und großer Pakete, um deren Formstabilität sicherzustellen. SMS group wird die Fertigstraße mit der neuesten Technologie für Hochgeschwindigkeitsstabstahlanlagen und Bindeeinrichtungen ausstatten, wie zum Beispiel:

  •  HSD®-System (High Speed Delivery). Dieses System steht für erhöhte Produktivität und maximalen Ertrag bei hohen Geschwindig-keiten bis zu 35 Metern pro Sekunde.
  • Vollautomatische Bindemaschinen mit etwa 50 Prozent weniger Energieverbrauch im Vergleich zu den alten Maschinen.
Mehr über Daehan Steel

Das Unternehmen wurde im Jahr 1954 unter dem Namen Daehan Trading gegründet und produzierte in erster Linie Walzdraht. In den Siebzigerjahren begann man aufgrund des rasanten Wachstums der koreanischen Wirtschaft mit der Produktion von Stabstahl.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Firma zu einem Hersteller von Spezialstahl. 1992 änderte sie ihren Namen in Daehan Steel und wurde zu einem der wichtigsten Stahlproduzenten im Fernen Osten. Die jetzige Investition wird Daehan Steel helfen, seine Wettbewerbs-position auf dem heimischen Markt und in den Nachbarländern auszubauen.

Die Fertigstraße soll Mitte 2020 in Betrieb gehen. Sie wird dann als eine der modernsten und produktivsten Anlagen richtungsweisend auf dem Markt sein, sowohl im Hinblick auf ihre Technologie, Qualität und Effizienz als auch auf die niedrigen Betriebskosten.

Quelle: SMS group

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Wie sich die vergleichsweise „alte“ Fluidtechnik in das Anforderungsprofil Industrie 4.0 einfügt, fasziniert mich, und macht die Arbeit in und mit der Branche sehr reizvoll.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Jun
25
Di
2019
9:00 Informationsveranstaltung des Fo...
Informationsveranstaltung des Fo...
Jun 25 um 9:00 – 13:30
Informationsveranstaltung des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA
Am 25. Juni 2019 findet die diesjährige Informationsveranstaltung des Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA-Haus in Frankfurt am Main statt. Im Rahmen der öffentlichen Informationsveranstaltung stellen die Forschungsstellen den Stand der Arbeiten bzw. gewonnene Ergebnisse der vom[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe