Hier klicken!

Select Page

SPS IPC Drives 2016: Treffpunkt der Automatisierungsbranche noch internationaler

SPS IPC Drives 2016: Treffpunkt der Automatisierungsbranche noch internationaler
SPS IPC Drives Nürnberg Automatisierung Parker Motorrad

(Foto: Mesago/Thomas Geiger)

1.605 Aussteller, von Jungunternehmen bis hin zum Key-Player der Branche, nutzten die SPS IPC Drives 2016 als Business-Plattform mit dem Ziel, ihr Kundennetzwerk zu erweitern und bestehende Geschäftsbeziehungen zu intensivieren. Insbesondere schätzten die Aussteller den hohen Anteil an Entscheidern mit 70 Prozent unter den Messebesuchern. Michael Reiter, CEO eddylab GmbH bestätigt: „Die Entwicklung der Messe SPS IPC Drives ist einzigartig und wir als Aussteller profitieren davon. Die hohe Qualität der Anfragen führt zu neuen interessanten Geschäftsbeziehungen mit hohem Potential – und so soll es auch sein.“

 

Automatisierung international

Die elektrische Automatisierung ist weltweit ein Thema: Dies zeigt die steigende Internationalität bei Fachbesuchern und Ausstellern. An der SPS IPC Drives 2016 nahmen Unternehmen aus insgesamt 45 Ländern teil. Nach Deutschland sind die Top 5 Ausstellernationen Italien, China, die Schweiz, Österreich und die USA. Der Anteil internationaler Besucher lag bei 24 Prozent. Diese verteilten sich auf 87 Länder weltweit.

 

Impulsgeber für Fachbesucher

Ein umfassender Marktüberblick und zahlreiche Produktinnovationen, neue Lösungen und zukunftsfähige Technologien der Automatisierung haben das Fachpublikum überzeugt. Dies spiegelt auch die Zufriedenheit der Besucher wider. In Zahlen ausgedrückt heißt das konkret: 94 Prozent der Besucher planen bereits jetzt die SPS IPC Drives auch 2017 wieder zu besuchen. 95 Prozent der Besucher beurteilten die Fachmesse mit sehr gut bis gut und 98 Prozent der Befragten werden die Veranstaltung ihren Kollegen und Kunden weiterempfehlen.

Die kommende SPS IPC Drives findet vom 28. – 30.11.2017 im Messezentrum Nürnberg statt. Weitere Informationen stehen unter diesem Link zur Verfügung.

Quelle: Mesago

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Wie sich die vergleichsweise „alte“ Fluidtechnik in das Anforderungsprofil Industrie 4.0 einfügt, fasziniert mich, und macht die Arbeit in und mit der Branche sehr reizvoll.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
27
Mi
2019
9:00 Fluidtechnik-Infotag Technik und... @ VDMA Haus
Fluidtechnik-Infotag Technik und... @ VDMA Haus
Feb 27 um 9:00 – 16:00
Fluidtechnik-Infotag Technik und Normung @ VDMA Haus
Im Februar des kommenden Jahres ist es wieder soweit. Der VDMA Fluidtechnik lädt zum Infotag „Fluidtechnik – Technik und Normung“ am 27. Februar 2019 in Frankfurt ein. Die Veranstaltung richtet sich an Führungs- und Fachkräfte[...]
Feb
28
Do
2019
ganztägig 4. VDMA-Kongress Predictive Main... @ VDMA Haus
4. VDMA-Kongress Predictive Main... @ VDMA Haus
Feb 28 ganztägig
4. VDMA-Kongress Predictive Maintenance 4.0 @ VDMA Haus
Predictive Maintenance, die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen, ist ein wichtiger Baustein in der Umsetzung von Industrie 4.0. Welche Infrastruktur und Technologien werden benötigt? Wie kann aus Daten ein Mehrwert generiert werden? Und wie[...]
Mrz
12
Di
2019
ganztägig Antriebstechnischen Kolloquium A... @ Eurogress Aachen
Antriebstechnischen Kolloquium A... @ Eurogress Aachen
Mrz 12 – Mrz 13 ganztägig
Antriebstechnischen Kolloquium ATK 2019 @ Eurogress Aachen
Der Programmausschuss hat Beiträge zu folgenden Themen zusammengestellt: Tribologie Systems Engineering Gleitlager Getriebeentwicklung Wälzlager Antriebssysteme mobiler Arbeitsmaschinen Elektrifizierung und Effizienz mobiler Arbeitsmaschinen Modellbildung und Simulation

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe

Translate »