1. Home
  2. /
  3. AgriTech Day am...
Phoenix Contact und Pulsotronic

AgriTech Day am 23. März: Event für Wissenschaftund Industrie

20.03.2023
von Redaktion O+P Fluidtechnik

#

Die Phoenix Contact-Gruppe lädt gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft Pulsotronic am 23. März 2023 erstmals zum AgriTech Day in Schieder-Schwalenberg ein. Für einen interaktiven Tag bringt Phoenix Contact Industrie, Wissenschaft, Start-ups und Blogger aus der Agrarwirtschaft zusammen.

„Wie können wir unsere Leidenschaft für Technologie und Innovation nutzen, um nachhaltige Lösungen für die Anforderungen von Morgen zu gestalten? Diese Frage steht im Mittelpunkt, wenn es darum geht, wie maßgeschneiderte Technologien die Landwirte und Agrarwirtschaft besser unterstützen können“, erläutert Andreas Rau, Leiter Geschäftsbereich Corporate Development & New Business den Hintergrund der Veranstaltung. „Die Pulsotronic ergänzt seit 2019 unser ganzheitliches Lösungsangebot und spielt bei Agrarunternehmen jeder Größe seit Jahrzehnten eine führende Rolle als Anbieter von Sensoriklösungen in der applikativen Nische. Damit gewinnt auch für die Phoenix Contact-Gruppe das Geschäftsfeld Landmaschine zunehmend an Bedeutung.“

Landwirtschaft von morgen

Der AgriTech Day startet mit einer Keynote von Malte Messerschmidt: Der Landwirt und Blogger ist bekannt als bauern_bengel auf Instagram und YouTube sowie diversen TV-Formaten mit arte und ProSieben Media. Als „Agrar-Influencer“ berichtet er über seinen Alltag auf dem konventionellen Ackerbaubetrieb seiner Familie. In der anschließenden Panel-Diskussion bringt das Event-Format verschiedene Stimmen zusammen: Wo ist die Industrie Teil der Lösung? Wo liegen ihre Grenzen? Was sagt der Stand der Wissenschaft? Widersprechen sich konventionelle und nachhaltige Landwirtschaft? Renommierte Teilnehmer sind unter anderem Prof. Thomas Herlitzius, Leiter des Lehrstuhls Agrarsystemtechnik an der TU Dresden.

Es folgen Impulsvorträge mit anschließenden Diskussionen, in denen die Teilnehmenden mit Expertinnen und Experten zu Themen wie beispielsweise automatisierte und autonome Landmaschinen, intelligente Sensornetzwerke oder vernetzte Landwirtschaft ins Gespräch kommen. Zudem bieten eine Ausstellung und Live-Pitches innovativer Start-ups aus dem Agrar-Tech-Umfeld Raum zum Netzwerken und Technik zum Anfassen.

Landwirtschaft und Phoenix Contact

„Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln wir individuelle Sensoriklösungen und elektronische Komponenten für mobile Maschinen, Automatisierung und Automotive“, erläutert Wolfram Klein, Geschäftsführer der Pulsotronic. „Die Entwicklung eines Radarsensors  beispielsweise zur Abstandsmessung zwischen Maschine und Boden sowie zur Umfeldüberwachung rund um eine Maschine oder zur Auswurfkontrolle an Saatgutstreuern sind Beispiele für unsere Entwicklungen im Bereich Agriculture. Zudem ist im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit Phoenix Contact USA ein Großprojekt zur Zustandsüberwachung in Siloanlagen für die Firma Sukup erfolgreich umgesetzt worden.“ Als Kompetenzzentrum für applikative Sensorik und weltweit tätiger Anbieter für maßgeschneiderte Sensorlösungen ergänzt die Pulsotronic seit 2019 das Kerngeschäft der Phoenix Contact-Gruppe.

Partner beim AgriTech Day 2023

Neben relevanten Geschäftseinheiten der Phoenix Contact-Gruppe, zum Beispiel aus den Bereichen Steckverbinder, Feldverkabelung, Geräteanschluss, Lösungsgeschäft Infrastruktur, Lösungsgeschäft Energie, sind unter anderem die folgenden Partner aus Industrie und Wissenschaft fest an Bord: JC Information Management, CLAAS, Landwirt und Blogger Malte Messerschmidt (Instagram: bauern_bengel), NTT DATA Business Solutions, Reichhardt, Seedhouse Accelerator, TU Dresden.
Im Rahmen der Start-up Pitches stellen sich zudem folgende Start-ups aus dem Agrar-Tech-Umfeld vor: AI.land, AgraCheck und AGVOLUTION.

 

Quelle: Phoenix Contact

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Kamera-Feeds in der Fahrerkabine
Kamera-Feeds in der Fahrerkabine

Die Erich Jaeger GmbH hat eine Lösung für die Datenübertragung von Kamera-Feeds in die Fahrerkabine entwickelt. Das System wurde für die anspruchsvolle Daueranwendung konzipiert und ist für den Einsatz in Lkw, Nutzfahrzeugen und Off-Highway-Anwendungen geeignet.

Kamera-Feeds in der Lkw-Fahrerkabine
Kamera-Feeds in der Lkw-Fahrerkabine

Das Erich Jaeger HD-RF COAX-1/-3 Koaxialstecksystem überträgt die Signale von bis zu drei HD-Kameras. Eine FAKRA-Schnittstelle ermöglicht die direkte Kommunikation mit den Kameras.

Programmierbar mit Codesys
Programmierbar mit Codesys

Viele Bedien- und Steuergeräte von Graf-Syteco können ab sofort auch mit der integrierten Entwicklungsumgebung Codesys programmiert werden. Der De-facto-Engineeringstandard im Maschinenbau bietet zahlreiche Vorteile.