1. Home
  2. /
  3. Robotik
  4. /
  5. Bereit für die Autonomisierung...
Roboterplattform

Bereit für die Autonomisierung in der Landwirtschaft

26.10.2023
von Redaktion O+P Fluidtechnik
Aussaatroboter, gemeinsam entwickelt von der Firma Hentschel System aus Österreich und Hawe - das Projekt ist vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert

Hawe Hydraulik präsentiert mit dem neuen Rovo die dritte Generation seiner Roboterplattform und ebnet damit den Weg für völlig neue Anwendungen im Outdoor-Bereich. Speziell für die Landwirtschaft werden zusammen mit Partnerfirmen intelligente Automatisierungslösungen umgesetzt. Der Rovo sei ein Baustein zur Transformation weg von immer größeren Maschinen mit mehr Flächenleistung hin zum autonomen Betrieb mehrerer kleinerer Maschinen als Flotte.

Das fahrbare Chassis aus hochfestem Stahl misst 1,20 x 1,20 m. Damit verfügt der Rovo über ein Eigengewicht von nur 300 kg. Das kompakte Kraftpaket transportiert bis zu 500 kg Nutzlast, fährt bis zu 30 km/h schnell, auch in rauem Gelände, und meistert mit seinen 1.000 Nm Spitzendrehmoment problemlos Bodenunebenheiten und extreme Steigungen.

Die enthaltenen Lithium-Ionen-Akkus verfügen über eine Kapazität von 8,8 kWh. Damit werden nicht nur der vollelektrische Antriebsstrang, sondern auch externe Steuergeräte und Sensorik versorgt. Eine externe Spannungsversorgung mit 12, 24, 48 oder 96 V steht zur Verfügung. Vier Stunden Dauerbetrieb bzw. eine Reichweite von 40 km sind so darstellbar. Durch die Ausführung als Wechselakku mit Stecksystem kann das Batteriepack innerhalb von zwei Minuten werkzeugfrei gewechselt werden. Dadurch kann die Reichweite beliebig verlängert werden.

Automatisierung und Hydraulik

Rovo als Mäher

Rovo als Mäher

Minihydraulische Antriebe für Anbaugeräte können in die Plattform platzsparend integriert werden. Für schmutzempfindliche Steuergeräte sind ebenfalls ab Werk Stauraumboxen optional vorgesehen, was den Einbau vereinfacht und die Time-to-Market verkürzt.

Für Automatisierung in landwirtschaftlichen Anwendungen stehen viele Optionen offen. Beginnend bei der GPS-Wegpunkt-Navigation über die Teleoperation bis hin zum autonomen Betrieb. Erste Prototypen sind bereits erfolgreich im Einsatz, Hawe hat sie in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen realisiert. Sie ermöglichen beispielsweise das zielgenaue Ausbringen von Herbiziden in Weinbergen oder können als Aussaatroboter für ein zentimetergenaues Aussäen eingesetzt werden.

Hawe stellt seine Off-Highway-Roboterplattform und andere Produkte, wie z.B. Minihydraulikaggregate für die Ansteuerung in Landmaschinen, vom 12. bis 18 November 2023 auf der Agritechnica in Hannover vor, in Halle 16 an Stand C10.

Bild oben: Aussaatroboter, gemeinsam entwickelt von der Firma Hentschel System aus Österreich und Hawe – das Projekt ist vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert

Quelle: Hawe

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Zukunft studieren: Hybridelektrische Antriebstechnik
Zukunft studieren: Hybridelektrische Antriebstechnik

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) erweitert zum Wintersemester 2024/25 ihr Angebot an zukunftsorientierten Masterstudiengängen. Neu hinzu gekommen ist unter anderem der internationale Studiengang „Hybrid Electric Propulsion Technology“.

Hengst übernimmt Main Filter
Hengst übernimmt Main Filter

Der Filtrationsspezialist Hengst SE aus Münster hat den nordamerikanischen Hydraulikfilter-Hersteller Main Filter übernommen. Das Unternehmen ist seit mehr als 35 Jahren ein angesehener Hersteller für Hydraulikfilter und hat seinen Sitz in Sault Ste. Marie, Ontario, Kanada, und Lincolnton, North Carolina, USA.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!