1. Home
  2. /
  3. Mobile Maschinen und O+P...

Mobile Maschinen und O+P Fluidtechnik gehen zusammen

02.02.2021
von Redaktion O+P Fluidtechnik

#

Liebe Leserinnen, liebe Leser der Zeitschriften Mobile Maschinen und O+P Fluidtechnik,

Die Themen der Zeitschrift Mobile Maschinen werden ab dieser Ausgabe in die O+P Fluidtechnik integriert. Das heißt, in jedem Heft wird der Bereich Mobilhydraulik sich mit robusten, starken und smarten Themen befassen. Für die Leser der O+P bedeutet das eine Stärkung fluidtechnischer Themen aus dem Fahrzeuegsektor.

Der Umfang der O+P wächst dadurch, ebenso ihr thematisches Umfeld. Wir als Redaktion sind gespannt auf die Entwicklungen in allen mobilen und stationären Themengebieten und Ihre Meinung zur Integration von Mobile Maschinen in die O+P Fluidtechnik.

Das gilt auch für die Webseiten der beiden Magazine. Die Themen der Mobilen Maschinen haben nun eine eigene Kategorie neben denen der industriellen Hydraulik und der Pneumatik. Wir hoffen, das neue Format informiert Sie so gut wie die beiden bisherigen.

 

Button zum Artikel im E-Paper

 

 

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Safety-konforme Neigungssensoren
Safety-konforme Neigungssensoren

Der neue Neigungssensor GIM600R von Sensorspezialist Baumerwurde speziell für den rauen Einsatz in Mobilen Maschinen entwickelt, und garantiert maximale Robustheit und hohe Messgenauigkeit nach den neuesten Safety-Standards (ISO 13849-1:2023).

Magnet-Schultz investiert im Allgäu und weltweit
Magnet-Schultz investiert im Allgäu und weltweit

Im Geschäftsjahr 2023/24 erzielte Magnet-Schultz Memmingen (MSM) einen konsolidierten Gruppen-Umsatz in Höhe von 423 Mio. Euro (Stichtag: 30. Juni 2024). Dies entspricht einem Umsatzrückgang von knapp 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Seilzugsensor mit größerem Messbereich
Seilzugsensor mit größerem Messbereich

Gefran hat den Messbereich seiner GSH-A Serie erweitert: Der neue Seilzugsensor kann einen Hub von 10 bis 12,5 m realisieren. Der multivariable Seilzugaufnehmer vereint einen berührungslosen linearen Positionssensor und einen MEMS-Neigungssensor für die ±180°-Messung einzelner Z-Achsen in einem Gehäuse.

You have Successfully Subscribed!