1. Home
  2. /
  3. Radialkolben-Hydraulikmotoren für schwere Anwendungen
Verteilung des Hydrauliköls verbessert

Radialkolben-Hydraulikmotoren für schwere Anwendungen

21.05.2024
von Redaktion O+P Fluidtechnik

#

Radialkolbenmotor der X-Serie von Black Bruin

Der finnische Hydraulikmotorenhersteller Black Bruin erweitert sein Portfolio an Radialkolbenmotoren mit drehender Welle. Die neue X-Serie unterstützt verschiedene industriellen Anwendungen, darunter Recycling, Marine und Offshore, Zellstoff und Papier, Baumaschinen, Bergbau und Materialumschlag. Das aktuell verfügbare Sortiment umfasst Verdrängungen von 2.512 bis 8.800 cm³.

Die X-Serie zeichnet sich durch eine zum Patent angemeldete Konstruktion aus, bei der das robuste Kolben-Design und die strömungsoptimierten hydraulischen Kanäle innovativ in ein kompaktes Gehäuse integriert sind. Dies führt aufgrund einer verbesserten Verteilung des Hydrauliköls mit geringeren Druckverlusten zu einem effizienteren Hydraulikmotor. Durch das Kolben-Design kann der Motor in verschiedenen hydraulischen Systemen eingesetzt werden – mit einem breiten Spektrum an Ölviskositäten und Reinheitsgraden. Durch die Lageranordnung des Motors wird die Langlebigkeit gefördert und ein reibungsloser Betrieb sowie eine verlängerte Lebensdauer ermöglicht. Das robuste vordere Lager bewältigt sowohl Axial- als auch Radiallasten.

Kettenfräse

Anwendungsbeispiel Chain Trencher

Technische Eigenschaften:

  • Wellenanschluss mit 140 mm Innenverzahnung nach DIN 5480
  • Gehäuseschnittstelle: 520 mm – 17xD22 oder 560 mm – 21xD22
  • Doppelte Arbeitsanschlüsse
  • Verdrängung: 2.512 – 8.800 cm³
  • Maximales Drehmoment: 15.200 – 56.000 Nm
  • Maximale Leistung: 280 kW
  • Maximaler Arbeitsdruck: 400 bar
  • Maximale Drehzahl: 380 U/min (Freilauf 400 U/min)
  • Gewicht: 315 – 325 kg

Das Unternehmen zeigte die neuen Radialkolben-Hydraulikmotoren erstmals auf der Fachmesse IFAT 2024 in München.

Quelle: Black Bruin

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Zukunft studieren: Hybridelektrische Antriebstechnik
Zukunft studieren: Hybridelektrische Antriebstechnik

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) erweitert zum Wintersemester 2024/25 ihr Angebot an zukunftsorientierten Masterstudiengängen. Neu hinzu gekommen ist unter anderem der internationale Studiengang „Hybrid Electric Propulsion Technology“.

Hengst übernimmt Main Filter
Hengst übernimmt Main Filter

Der Filtrationsspezialist Hengst SE aus Münster hat den nordamerikanischen Hydraulikfilter-Hersteller Main Filter übernommen. Das Unternehmen ist seit mehr als 35 Jahren ein angesehener Hersteller für Hydraulikfilter und hat seinen Sitz in Sault Ste. Marie, Ontario, Kanada, und Lincolnton, North Carolina, USA.

You have Successfully Subscribed!