1. Home
  2. /
  3. Rettungsgeräte: Weber-Hydraulik als Innovationskaiser...
Pegasus Wirtschaftspreis

Rettungsgeräte: Weber-Hydraulik als Innovationskaiser geehrt

12.06.2024
von Redaktion O+P Fluidtechnik

#

Bronze, Silber und Gold beim Pegasus Wirtschaftspreis in der Kategorie Innovationskaiser; Dritter v.l. Bernhard Obermayr, Geschäftsführer des Standortes von Weber-Hydraulik in Losenstein, Oberösterreich

Weber-Hydraulik GmbH wurde mit dem Pegasus Wirtschaftspreis in Gold in der Kategorie „Innovationskaiser“ ausgezeichnet. Der Hersteller von Hydrauliksystemen und Rettungsgeräten ist unter anderem durch seine Marke Weber Rescue Systems bekannt.

Weber Rescue Systems bietet neben hydraulischen Rettungsgeräten auch Apps und Softwarelösungen an - zur Alarmierung, Schulungund Unterstützung von Feuerwehren bei der technischen Rettung nach Unfällen

Weber Rescue Systems bietet neben hydraulischen Rettungsgeräten auch Apps und Softwarelösungen an – zur Alarmierung, Schulung und Unterstützung von Feuerwehren bei der technischen Rettung nach Unfällen

Für die Auszeichnung war nicht nur der wirtschaftliche Erfolg entscheidend, es ging auch um das kontinuierliche Wachstum durch innovative Produkte und Dienstleistungen. Besonders die Vielzahl neuer Artikel und Lösungen im Bereich der Rettungstechnik trugen maßgeblich zu der Anerkennung bei. Die Digitalisierung der technischen Hilfeleistung mit Smart-Force Akkugeräten ist ein Beispiel dafür. Bernhard Obermayr, Geschäftsführer des Standortes in Losenstein (AT), sagte: „Der Pegasus-Preis motiviert uns, weiterhin Spitzenleistungen zu erbringen.“ Der Pegasus Wirtschaftspreis wird seit dem Jahr 1994 jährlich in mehreren Kategorien an die erfolgreichsten Unternehmen in Oberösterreich verliehen. Stifter des Preises sind die Oberösterreichischen Nachrichten, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, das Land Oberösterreich, die Wirtschaftskammer und die Industriellenvereinigung Oberösterreich sowie KPMG.

Bild oben: Bronze, Silber und Gold beim Pegasus Wirtschaftspreis in der Kategorie Innovationskaiser; Dritter v.l. Bernhard Obermayr, Geschäftsführer des Standortes von Weber-Hydraulik in Losenstein, Oberösterreich

Quelle: Weber-Hydraulik; Aufmacher-Bild: Volker Weihbold

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Seilzugsensor mit größerem Messbereich
Seilzugsensor mit größerem Messbereich

Gefran hat den Messbereich seiner GSH-A Serie erweitert: Der neue Seilzugsensor kann einen Hub von 10 bis 12,5 m realisieren. Der multivariable Seilzugaufnehmer vereint einen berührungslosen linearen Positionssensor und einen MEMS-Neigungssensor für die ±180°-Messung einzelner Z-Achsen in einem Gehäuse.

VERBINDUNGSSYSTEME FÜR FLUIDE AUF DER SCHIENE
VERBINDUNGSSYSTEME FÜR FLUIDE AUF DER SCHIENE

Im Schienenfahrzeugbau hat das Thema Sicherheit oberste Priorität. Gerade Hydraulik-Komponenten nehmen eine zentrale und sicherheitsrelevante Funktion ein. Voss Fluid als Anbieter für Komplettsystem-Lösungen ist hier Experte und entwickelt in enger Zusammenarbeit mit den Kunden anwendungsspezifische Lösungen.

Piezoresistive Absolutdrucksensoren mit Gelschutz
Piezoresistive Absolutdrucksensoren mit Gelschutz

Angst+Pfister präsentiert piezoresistive Absolutdrucksensoren. Die PBM220-Serie und die sehr kompakte PBM230-Serie sind standardmäßig für Drücke von 1 bis 14 bar ausgelegt – kundenspezifisch sogar bis 25 bar.

Sensorik: Unternehmen erwarten leichtes Wachstum
Sensorik: Unternehmen erwarten leichtes Wachstum

Die Sensorik- und Messtechnik-Branche verzeichnet im ersten Quartal 2 Prozent mehr Umsatz als im Vorquartal. Dies ergab die vierteljährliche Umfrage des AMA-Verbands unter seinen 450 Mitgliedern.

You have Successfully Subscribed!