1. Home
  2. /
  3. Marktentwicklung Sensorik und Messtechnik
Branche ist optimistisch

Marktentwicklung Sensorik und Messtechnik

15.12.2022
von Redaktion O+P Fluidtechnik

#

Der AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V. (AMA) befragte seine rund 450 Mitglieder zur wirtschaftlichen Entwicklung. Diese erwirtschafteten im dritten Quartal, verglichen mit dem Vorquartal, ein Umsatzplus von zwei Prozent.

Vergleicht man die Umsatzentwicklung mit dem Vorjahreszeitraum, ergibt sich ein deutliches Umsatzplus von zehn Prozent. Dabei konnten die Sensorhersteller, die in die Automobilwirtschaft liefern, leicht zulegen, während die Zulieferer in die Sensorik, Messtechnik und Elektronikbranche schwächer abschnitten. Die Auftragseingänge der Branche verzeichneten dagegen im dritten im Vergleich zum zweiten Quartal 2022 ein Minus von drei Prozent. Die Branche zeigt sich aber weiter optimistisch und erwartet für das vierte Quartal keine weiteren Rückgänge bei den Auftragseingängen.

 

Quelle: AMA-Verband

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Pneumatische Aktuatoren als Muskel
Pneumatische Aktuatoren als Muskel

Italienischen Forschern des Istituto Italiano di Tecnologia (IIT) ist es aber gelungen, mithilfe von 3D-Druck eine Roboterhand samt Handgelenk herzustellen. Um das zu erreichen, entwickelten sie geometriebasierte pneumatische Aktuatoren.

Leistungsstarke Display-Computer
Leistungsstarke Display-Computer

Display-Computer, die eine sehr hohe Leistung für ARM-basierte Systeme zeigen, bietet Cross Control mit der iMX8-basierten Vision Line an. Mit Größen von 7 bis 12″ kann sie als modulare Plattform eingesetzt werden.

Hybride und energieeffiziente Antriebe für Mobile Maschinen
Hybride und energieeffiziente Antriebe für Mobile Maschinen

Am 28. Februar 2023 findet in Karlsruhe die 9.Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Als Top-Speaker konnten Patrick Ahlbrand von der Firma Claas und Professor Bastian Kaiser von der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg gewonnen werden.