Starre Wellenzapfen flugs verbinden

Starre Wellenzapfen flugs verbinden

Die Enemac-Balgkupplung EWI mit Naben in Halbschalenausführung ist dann eine Option, wenn zum Beispiel Unklarheit in puncto spielfreier Kraftübertragung, Wellenversatzausgleich oder Einsatzeignung besteht.

Die festen Nabenhälften lassen sich einfach auf die Wellenzapfen auflegen und die losen Nabenhälften damit verschrauben. Im Servicefall entfällt zudem die Demontage der An- bzw. Abtriebsaggregate. Die losen Hälften können direkt abgeschraubt und die Kupplung entnommen werden. EWI ist mit 4- oder 2-welligem Balg erhältlich, für einen Drehmomentbereich von 20 Nm bis 1600 Nm. Das angewandte Micro-Plasma-Schweißverfahren soll eine Dauerfestigkeit zwischen -50 °C und +350 °C garantieren.

Text-/Bildquelle: Enemac

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion O+P Fluidtechnik

Die O+P Fluidtechnik ist dort zu Hause, wo Innovationen entstehen: an den Universitäten, beim Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA und in den Forschungsabteilungen der Unternehmen. Früher zu wissen, was wichtig wird, ist der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Die O+P Fluidtechnik gibt ihn redaktionell konsequent an ihre Leser weiter

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2022

Aktuelle Ausgabe