1. Home
  2. /
  3. Prozesstechnik
  4. /
  5. Digitaler Service senkt Druckluftkosten
Ineffizienzen identifizieren

Digitaler Service senkt Druckluftkosten

31.07.2023
von Redaktion O+P Fluidtechnik

Sick präsentiert mit der Monitoring Box FTMg Premium einen neuen digitalen Service für das Druckluftmonitoring. Über die kontinuierliche Druckluftüberwachung hinaus ermöglicht es die App, Leckagen frühzeitig aufzuspüren und per Alarm zu melden sowie Verbrauchsverluste durch Ineffizienzen in Maschinen oder Prozessen zu identifizieren.

Zudem ist der digitale Service in der Lage, Druckluftverbraucher mengen- und kostenmäßig miteinander zu vergleichen und so Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten zu geben. Die Vorteile sind Kosteneinsparungen in der Produktion, geringerer CO2-Footprint und effizientere Serviceplanung. Unter dem Strich können Produktionsplaner, Energiemanager und Instandhalter mit dem digitalen Service die Druckluftkosten im Unternehmen um bis zu 30 % reduzieren.

Quelle: SICK

Jetzt Newsletter abonnieren

Technologische Innovationen und Branchentrends aus allen Teilbereichen der Fluidtechnik –
Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Hier registrieren

Weitere Artikel

Elektrisch betätigte Edelstahlventile
Elektrisch betätigte Edelstahlventile

Zum umfangreichen Portfolio elektrisch betätigter Ventile des Pneumatik-Spezialisten Airtec zählt die NAMUR-konforme Baureihe KNX-55 in Edelstahlausführung.

Erweiterter Support für Messgeräte
Erweiterter Support für Messgeräte

Fluke erweitert seine Premium-Care-Supportpakete auf eine größere Zahl industrieller Messgeräte, wie zum Beispiel Schallkameras zum genauen Lokalisieren von Leckagen in Druckgasanlagen. Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Konformität der Messgeräte können laut Hersteller durch den erweiterten Support sichergestellt werden.

You have Successfully Subscribed!

You have Successfully Subscribed!