Hier klicken!

Seite auswählen

AHP Merkle als Finalist ausgezeichnet

AHP Merkle als Finalist ausgezeichnet
AHP Merkle Finalist Mittelstand

Katrin und Christen Merkle als stolze Preisträger (Foto: Boris Löffert, Quelle: Oskar-Patzelt-Stiftung)

Nach drei Nominierungen in den Jahren 2015, 2016 und 2017 und dreimaligem Erreichen der Jurystufe wurde AHP Merkle nun erstmals als Finalist ausgezeichnet. Der Große Preis des Mittelstands wird von der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt und würdigt den deutschen Mittelstand mit Aufmerksamkeit und Anerkennung für seine wirtschaftlichen und sozialen Leistungen.

In Deutschland kann kein anderer Wirtschaftswettbewerb eine solch große und nun schon seit mehr als zwei Jahrzehnten anhaltende Resonanz vorweisen. Auch im Jahr 2017 wurden bundesweit knapp 5000 mittelständische Unternehmen, Banken und Kommunen von mehr als 1400 Institutionen nominiert. Zu den Wettbewerbskriterien zählen Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung/ Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung und Innovation, Engagement in der Region, sowie Service, Kundennähe und Marketing.

AHP Merkle Finalist Mittelstand

Finalisten Baden-Württemberg 2017 des Großen Preises des Mittelstands (v.l.n.r.): Katrin und Christen Merkle, Geschäftsführer der AHP Merkle GmbH, Jürgen Stiedl, Geschäftsführer der Fichter Maschinen GmbH, Wilfried Wanka, Mitglied der Geschäftsleitung der Mayser GmbH & Co. KG, Michael Noller, Geschäftsführer der Fertighaus Weiss GmbH, Andreas Sülzle, Geschäftsführer der Sülzle Holding GmbH & Co. KG, und Martin Steinhauser, Geschäftsführer der Steinhauser GmbH (Foto: Boris Löffert, Quelle: Oskar-Patzelt-Stiftung)

AHP Merkle wurde in diesem Jahr von der UniCredit Bank AG und dem k-two Presse- und Redaktionsbüro zum großen Preis des Mittelstands nominiert. Bereits dreimal in Folge erreichte das Unternehmen die Jurystufe. „Das war schon ein großer Erfolg für uns“, erinnert sich Geschäftsführerin Katrin Merkle. „Damit haben wir hervorragende Leistungen in jedem der fünf Wettbewerbskriterien gezeigt.“

Vor wenigen Wochen gab es dann eine sehr schöne Überraschung: Auf der Auszeichnungsgala für die Wettbewerbsregionen Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen wurden die beiden Geschäftsführer von AHP Merkle für ihre Arbeit als „Finalist“ ausgezeichnet. Vor rund 500 Unternehmerinnen und Unternehmer sowie zahlreichen geladenen Gästen nahmen Katrin und Christen Merkle die begehrte Trophäe entgegen.

„Dieses Ergebnis ist mehr als wir erwartet haben und eine tolle Anerkennung für uns“, freut sich Christen Merkle und setzt ganz in AHP-Merkle-Manier nach: „Gleichzeitig wird es aber auch neuer Ansporn sein. In den nächsten Jahren wollen wir zu den Preisträgern gehören! Das wäre ein tolles Ziel – und gleichzeitig eine weitere Bestätigung unserer tagtäglichen Arbeit.“ Da sind sich Christen und Katrin Merkle einig.

Quelle: AHP Merkle

Teilen:

Veröffentlicht von

Redaktion O+P Fluidtechnik

Die O+P Fluidtechnik ist dort zu Hause, wo Innovationen entstehen: an den Universitäten, beim Forschungsfonds Fluidtechnik im VDMA und in den Forschungsabteilungen der Unternehmen. Früher zu wissen, was wichtig wird, ist der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Die O+P Fluidtechnik gibt ihn redaktionell konsequent an ihre Leser weiter

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
23
Di
2021
ganztägig 8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Feb 23 ganztägig
8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“: Call for Papers bis Ende Juni @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Am 23. Februar 2021 findet in Karlsruhe die 8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf Antriebslösungen unter Einbezug von Industrie 4.0 – Technologien. Digitalisierung, Vernetzung[...]

ANZEIGE


ANZEIGE


Aktuelle Ausgabe