Seite auswählen

Digitales Engineering 2025: Vermischung Realität und Virtualität

Digitales  Engineering 2025: Vermischung Realität und Virtualität

Bereits heute sind Technologien und Methoden der 3D-Produktentwicklung bzw. des Digitalen Engineerings von hoher Relevanz. Wie die Branche die Zukunft dieser Technologien, inklusive Virtual Reality, einschätzt, hat die Studie Digitales Engineering 2025 des Virtual Dimension Center untersucht. Diese stellen wir an dieser Stelle in Auszügen vor.

Digitale und immersive 3D-Technologien sind heute ein Mittel des sogenannten Frontloadings – d.h. des Versuchs, Funktionen oder Betriebsverhalten so früh wie möglich in der Entwicklung mit Hilfe von digitalen Modellen zu ­verwirklichen, ohne vorab Versuche und Tests mit realen Proto­typen durchführen zu müssen. Sie werden eingesetzt, um schnelle Entwicklungszyklen als aktives Prozesselement zu unterstützen. Es gilt, frühe Entwicklungsphasen zu betonen und Änderungskosten durch frühes Ergebnisfeedback zu reduzieren.

Virtual Reality im Entwicklungsprozess

Der Stellenwert für die Zusammenarbeit in Produktions- und Entwicklungsnetzwerken wird für Unternehmen in Zukunft zunehmend an Bedeutung gewinnen. Durch die Zusammenarbeit in regionalen Clustern können höhere Potenziale generiert werden, indem eigene Kernkompetenzen in flexible Netzwerke entlang von Wertschöpfungsketten eingebracht werden. Neue Methoden und Technologien wie z.B. Virtual Reality (VR) oder Augmented Reality (AR) erleichtern die interdisziplinäre Zusammenarbeit und unterstützen dadurch den Kooperations- und Integrationsgedanken solcher Netzwerke.
Der Einsatz von VR- und AR-Methoden beschleunigt hierbei nicht nur den Entwicklungsprozess. Vielmehr kann eine höhere Qualität des Entwicklungsprozesses erreicht, gewährleistet und ­eine erhöhte Komplexität handhabbar gemacht werden.

Mehr über die Studie erfahren Sie in der O+P Fluidtechnik #03/2017 und auf der Homepage des Kompetenznetzwerks für Virtuelles Engineering.

Button zum Artikel im E-Paper

Quelle: Virtual Dimension Center

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Die Einsatzmöglichkeiten der Fluidtechnik sind vielfältig und unentbehrlich, das macht die Berichterstattung umso reizvoller.

ANZEIGE

Bevorstehende Veranstaltungen

Sep
22
Mi
2021
9:00 O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
Sep 22 um 9:00 – Sep 23 um 16:30
O-Ring Akademie (Intensivseminar 1) @ Schulungsräume der Firma C. Otto Gehrckens
Der unabhängige Hersteller für O-Ringe und Elastomerdichtungen C. Otto Gehrckens – kurz COG genannt – schult seit vielen Jahren erfolgreich Mitarbeiter verschiedener Unternehmen und Branchen in der O-Ring-Akademie®. Diese bietet sowohl versierten Experten, als auch[...]
Okt
4
Mo
2021
9:00 Getriebeschmierung und Ölüberwac...
Getriebeschmierung und Ölüberwac...
Okt 4 um 9:00 – Okt 5 um 16:30
Getriebe sind aus der Antriebstechnik nicht wegzudenken. Ähnlich wie bei anderen Baugruppen sind die Kosten für die Beschaffung des Schmierstoffs im Verhältnis zum Getriebe selbst gering. Die Folgekosten einer unzureichenden Funktion sind es jedoch keinesfalls.[...]
Okt
18
Mo
2021
10:45 Schmierstoffe in technischen Anw... @ online
Schmierstoffe in technischen Anw... @ online
Okt 18 um 10:45 – Okt 20 um 17:00
Schmierstoffe sind im 21. Jahrhundert ein fester Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Sie begegnen uns überall dort, wo sich etwas bewegt, und auch oft dort, wo sich scheinbar nichts mehr bewegt. Sie können gasförmig, flüssig,[...]

ANZEIGE

ANZEIGE

DIGITAL SCOUT HANNOVER MESSE DIGITAL EDITION 2021

Aktuelle Ausgabe